Aktuell

Düsseldorf: SprInt-Qualifizierung im November gestartet

Im November startete die renatec GmbH, eine Tochtergesellschaft der Diakonie Düsseldorf und Projektpartner im SprInt-Netzwerk, mit der Qualifizierung von 15 Personen zum Sprach- und Integrationsmittler (SprInt).

Weiterlesen: Düsseldorf: SprInt-Qualifizierung im November gestartet

Arbeitsministerium NRW fördert neues SprInt-Projekt

Aufwind für Sprach- und Integrationsmittler und ihre Kunden in NRW: Seit dem 4. November 2013 arbeitet ein neues Modellprojekt am Ausbau der Sprach- und Integrationsmittlung im Land.

Weiterlesen: Arbeitsministerium NRW fördert neues SprInt-Projekt

Düsseldorf: 22 Sprach- und Integrationsmittler erhalten Zertifikate

Stolze Gesichter neuer SprInt-Fachkräfte: 22 Sprach- und Integrationsmittler (SprInt) erhielten am 25. Oktober 2013 in Düsseldorf das bundeseinheitliche SprInt-Zertifikat.

Weiterlesen: Düsseldorf: 22 Sprach- und Integrationsmittler erhalten Zertifikate

SprInt Thüringen im MDR-Fernsehen

Unter dem Titel "Mittler zwischen den Kulturen" berichtet das MDR-Fernsehen über den SprInt-Vermittlungsservice Thüringen.

Weiterlesen: SprInt Thüringen im MDR-Fernsehen

Wismar: Tagung Sprach- und Integrationsmittlung in Mecklenburg-Vorpommern am 11.11.

"Potenziale und Herausforderungen von Vielfalt. Sprach- und Integrationsmittlung in Mecklenburg-Vorpommern" - unter diesem Titel lädt die Friedrich Ebert Stiftung (FES) in Kooperation mit dem SprInt-Netzwerk Partner Diên Hông am 11.11.2013 zu einer Tagung nach Wismar.

Weiterlesen: Wismar: Tagung Sprach- und Integrationsmittlung in Mecklenburg-Vorpommern am 11.11.

Pressemitteilung : "Integration ist noch allzu oft ein Lotteriespiel auf Kosten der Flüchtlinge"

Licht und Schatten bei Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Deutschland – Netzwerk für Sprach- und Integrationsmittlung sieht Bund, Länder und Kommunen in der Pflicht

Weiterlesen: Pressemitteilung : "Integration ist noch allzu oft ein Lotteriespiel auf Kosten der Flüchtlinge"

SprInt im Einsatz

Nicht selbstverständlich: die schwerkranke Roma Emi erhält die dringend benötigte medizinische Versorgung, die Tochter der Familie Hernandez eine angemessene KiTa-Betreuung. Möglich wird dies durch die Hilfe von Sprach- und Integrationsmittlern. Zwei spannende Fallbeispiele berichten aus dem Alltag der SprInt.